Pont de Kylltal

Projet :
Pont de Kylltal – Pont d’autoroute, au nord de Bitburg

Description :

Un des plus importants ponts arqués d’Europe en construction massive a été construit sur l’autoroute A 60 entre Bitburg et Wittlich. Le pont de Kylltal est, avec une longueur totale de 645 m, un petit mais important tronçon du segment d’autoroute entre Bitburg et Badem. Avec une envergure de 222.7 m et une hauteur de 93 m, le pont surplombe la romantique vallée de Kyll classée site naturel protégé.

Le système d’accouplement DEHA « Coupleurs d’armatures WD90 » fut utilisé pour les liaisons entre tabliers et piliers ainsi que pour la constrution massive de la travées du pont.

La réalisation de la travée fut réalisée en procédé …Freivorbau.. ?? abkl.

Die Herstellung des Brückenbogens erfolgte im Freivorbauverfahren. Beginnend am Bogenkämpfer, stand zunächst ein Querschnitt zur Verfügung, der zur Verbindung der einzelnen Betonierabschnitte einen konventionellen Stoß der Bewehrung mit Übergreifungsstößen zuließ. Im Zuge des aufsteigenden Bogens wurden dann, in Abhängigkeit des kontinuierlich abnehmenden Bogenquerschnitts und des erforderlichen Bewehrungsgrades, WD90-Muffenstöße Ø 28 mm in Kombination mit Übergreifungsstößen bis zum Bogenfirst eingebaut.

Der unkomplizierte Einbau des WD90-Systems hat Ausführende wie Prüfbeauftragte gleichermaßen überzeugt.

Bauherr:
Bundesrepublik Deutschland, Landesamt für Straßen- und Verkehrswesen, Rheinland-Pfalz

Bauausführung:
Arge A 60

Aufsteller:
König und Heunisch - Beratende Ingenieure
Frankfurt/Berlin/Leipzig

Prüf-Ingenieur:
Dr. Hollfeld, Aachen

Beratung:
Bundesanstalt für Straßenwesen
ELE Erdlaboratorium Essen

Erbaut:
1994-1999
Noch uebersetzen…